Absolventen des 1BK2 und BKFH

Entlassung der Absolventen des ein- und zweijährigen Berufskollegs 

Am Nachmittag des 13. Juli 2017 konnten insgesamt 33 Absolventen des ein- und zweijährigen Berufskollegs der Albert-Einstein-Schule aus den Händen der Abteilungsleitung und der jeweiligen Klassenlehrer die Zeugnisse der 

Fachhochschulreife entgegennehmen. Als jahrgangsbeste Schüler wurden Steffen Schäfer (1BKFH) und Frieder Rühle (1BK2FE) jeweils mit einem Buchpreis für ihre guten und sehr guten Leistungen geehrt. 

Am 11. Juli endete für alle Schüler mit den mündlichen Prüfungen der letzte Prüfungsabschnitt.

Die schriftlichen Prüfungen, die in ganz Baden-Württemberg zentral in den Kernfächern Deutsch, Englisch, Mathematik sowie dem jeweiligen Profilfach absolviert werden müssen, begannen am 22. Mai und endeten am 1. Juni. 

Während die Schüler des einjährigen Berufskollegs der Albert-Einstein-Schule in ihrem Profilfach Technische Physik eine Prüfungsklausur zu schreiben hatten, absolvierten die Schüler des zweijährigen Berufskollegs der Feinwerkmechanik sowohl eine schriftliche Prüfung in der Berufstheorie als auch eine praktische Abschlussprüfung. Darüber hinaus sind von diesen Schülern während der schulischen Ausbildung einige Wochen Betriebspraktika abzuleisten. 

Von allen Schülern muss im Verlauf des Schuljahres eine Projektarbeit abgeben, die sowohl schriftlich dokumentiert als auch mündlich präsentiert wird. Auch diese Note findet Eingang in den Zeugnisdurchschnitt, der für eine Bewerbung an den Hochschulen relevant ist.

Nach der offiziellen Entlassungsfeier bot sich sowohl für Schüler als auch Lehrer die Gelegenheit den Nachmittag in angenehmer und entspannter Atmosphäre ausklingen zu lassen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Die anstrengenden Wochen der Prüfungsvorbereitung, der schriftlichen und mündlichen Abschlussprüfung traten dabei in den Hintergrund, schienen geradezu vergessen zu sein.

Allen Absolventinnen und Absolventen sei an dieser Stelle nochmals herzlich gratuliert.

13.07.2017/Be