Rückblick und Ausblick

Das Schuljahr 2019/20 stellt zweifelsohne einen Meilenstein in der Geschichte der Albert-Einstein-Schule dar. Dank es unermüdlichen Einsatzes des Kollegiums gelang es aber, die Hürden, welche die Covid-19-Pandemie für den Unterricht mit sich brachte, zu meistern und Konzepte für das zukunftsweisende digitale Lernen zu entwickeln. Aufbauend auf den bisher bereits vorhanden Angeboten wie etwa der Lernplattform Moodle werden die Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen des TG sowie jene des neu geschaffenen 1BK1T ab dem Schuljahr 2020/21 mit Convertibles, Hybridgeräte, die sowohl als Tablet als auch als Laptop genutzt werden können, ausgestattet, welche dem Lernen und Arbeiten in der Schule wie auch zu Hause neue Möglichkeiten eröffnen.

Ein Meilenstein für die Schule war das Jahr aber auch mit Blick auf den Ruhestand von StD’in Elisabeth Leowardi, in den sie mit dem Ende des Schuljahres nach 41 Jahren Dienstzeit eintrat, von denen sie 37 Jahre als Kollegin und seit 2007 als stellvertretende Schulleiterin unermüdlich im Einsatz der Albert-Einstein-Schule war. Für ihr bedingungsloses und umsichtiges Engagement sowie ihr Herzlichkeit, mit der sie ihre vielfältigen Aufgaben wahrnahm, gilt ihr ein besonderer Dank!  

Erfreulicherweise bleibt das Büro des stellvertretenden Schulleiters im neuen Schuljahr nicht leer. Am 01. August 2020 nahm StD Carmelo Calabrese seine neue Funktion an der Albert-Einstein-Schule auf. Wir freuen uns, mit ihm einen ehemaligen Kollegen wieder bei uns willkommen heißen zu dürfen.