Wandernde Studienfahrt im Pfälzerwald

Wozu in die Ferne reisen, wenn das Gute so nah liegt? Unter diesem Motto führte die diesjährige Ersatz-Studienfahrt der TGJ2/2 (Profil: Informationstechnik) die 22 Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihren beiden Klassenlehrern, Stephanie Ams und Sören Perschel, in den Pfälzerwald um Neustadt an der Weinstraße, den sich die Gruppe binnen zwei Tagen vom 02. – 03.06.2022 wandernd erschloss. Am ersten Tag ging es zunächst vom Bahnhof Maikammer-Kirrweiler aus hinauf auf die Hambacher Schlossruine, die 1832 Schauplatz des Hambacher Festes gewesen ist. Neben dem obligatorischen Besuch der dortigen Ausstellung inszenierten die Schülerinnen und Schüler vor der Kulisse des historischen Schauplatzes das Revolutionslied „Die Gedanken sind frei“ in Form von kleinen Videos. Anschließend ging es nach Neustadt, wo der Tag bei einem gemeinsamen Grillfest in der dortigen Jugendherberge ausklang. Auch der Freitag stand voll im Zeichen des Wanderns, denn es galt die Kalmit, den höchsten Berg des Pfälzerwaldes, zu bezwingen. Das dortige Kalmithaus bot nach einer rund dreistündigen Wanderung nicht nur Stärkung, sondern offenbarte auch einen beeindruckenden Blick in die Rheinebene, bevor es zurück zum Kirrweilerer Bahnhof ging, wo die Fahrt endete.