Exkursionen mit der Jahrgangsstufe 2 des Technischen Gymnasiums

Gleich mehrere Exkursionen mit naturwissenschaftlichem, geistes- und sprachwissenschaftlichem Schwerpunkt standen im Junj 2018 auf dem Programm der Jahrgangsstufe 2.

Am 13.06. waren die Schüler und Schülerinnen mit ihrer Chemielehrerin und zwei weiteren Fachlehrern der naturwissenschaftlichen Fächer einen ganzen Tag lang zu Besuch auf der Messe „Achema“, die alle 3 Jahre in Frankfurt stattfindet. Dieses sogenannte „Weltforum der Prozessindustrie“ gibt allen Interessierten einen Einblick in technische Berufsfelder. Nahezu 3.000 Unternehmen aus der ganzen Welt stellten sich auf dieser Messe vor. Daneben präsentierten auch verschiedene Universitäten ihre Studiengänge zu den Fachrichtungen Chemie- und Umwelttechnik sowie Biotechnologie. Ein studentisches Forum informierte die interessierten Schüler über Studieninhalte und -schwerpunkte innerhalb der Prozessindustrie. Darüber hinaus konnten die Schüler an einer CO 2 -Ralley teilnehmen.

Eine Exkursion zum KIT am Vormittag des 25. Juni stand unter dem Thema „Kernfusion – Energiequelle der Zukunft?“ Nach allgemeinen Informationen zum KIT ging es für die Schüler mit dem Bus zu zwei Forschungseinrichtungen. Zuerst erhielten die Schüler einen Einblick in die Forschungsstätte TOSKA, wo supraleitende Magnete für Fusionsreaktoren getestet werden. Im Anschluss daran wurden die Schüler bei GYROTRON über die Entwicklung von Mikrowellenheizungen in der Fusionstechnologie informiert. Vor-Ort-Gespräche mit Mitarbeitern beider Forschungseinrichtungen erlaubten darüber hinaus wertvolle Einblicke in die Arbeit am KIT.

Einen ganz anderen Schwerpunkt setzten die Fachlehrer und Fachlehrerinnen der Sprach- und Geisteswissenschaften. Mit den Englischlehrern ging es am Freitag, den 22. Juni in die Kulisse Ettlingen, um den neuesten Steven Spielberg Film Ready Player One in der englischen Originalversion anzuschauen. Als Vorlage diente Spielberg der gleichnamige, 2010 erschienene Science-Fiction-Roman von Ernest Cline aus der virtuellen Welt. Mit dabei waren diesmal auch die Schüler der Jahrgangsstufe 1.

Ebenfalls für den 25. Juni geplant war der Besuch des Badischen Staatstheaters. Bereits ab 14:00 Uhr erhielten die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen Gelegenheit bei einer Führung Informationen über das Staatstheater zu erhalten und einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Am Abend besuchten alle Schüler im Kleinen Haus des Staatstheaters eine Vorführung des Schauspiels „Willkommen“ aus der Feder der Autorenduos Hübner und Nemitz. Die Komödie thematisiert auf humorvoll-ironische Art die Befindlichkeiten einer 5er-WG im Umgang mit der Flüchtlingsproblematik am Beispiel der Untervermietung eines frei werdenden Zimmers in ihrer WG.