Sieg beim Mercedes-Benz-Cup 2019

Fünf Schüler der Jahrgangsstufe 1 aus dem Profil Technik und Management holten sich am Freitagnachmittag, dem 24. Mai 2019 Sieg und Zweitplatzierung beim Mercedes-Benz-Cup im Werk Gaggenau. (Bild1)

Der Mercedes-Benz-Cup ist ein Fahrzeugbauwettbewerb, der ausschließlich für die Kooperationsschulen ausgeschrieben wird. Anmeldeschluss für das Schuljahr 2018/19 war der 30.11.2018, zu dem insgesamt zwei Teams aus der J1/3 gemeldet wurden. Die Teams, die maximal aus vier Mitgliedern bestehen dürfen, erhielten hierfür im Dezember 2018 die für das Fahrwerk zu verbauenden Achsen und Räder inklusive Radschrauben. Darüber hinaus hieß es die technischen Vorgaben einzuhalten, die das Verbauen von vorgefertigten Karosserien aus dem Modellbau untersagen, eine Maximallänge und -breite des Fahrzeugs festlegen sowie ein Maximalgewicht von 4.0000 Gramm vorschreiben. Bei dem Wettbewerb selbst sind pro Fahrzeug zwei Wertungsläufe zu absolvieren. Dazu müssen die ausschließlich von der Schwerkraft angetriebenen Fahrzeuge eine 14 m lange Rampe mit 10% Gefälle herunterfahren, an deren Ende eine Bremsung erfolgt. Die Fahrzeit wird durch zwei Lichtschranken an Start und Ziel gestoppt. Außer der Schnelligkeit über die Teststrecke werden sowohl Konstruktion und Design der Karosserie als auch die Verarbeitung der Materialien bewertet.

Siegreiches Team aus diesem Wettbewerb, an dem insgesamt rund 30 Teams teilnahmen, war das „Last Minute Racing Team“, welches sich aus den Schülern Simon Ille, Sven Titze und Sebastian Udriste zusammensetzte. Dieses Team erzielte mit seinem Fahrzeug bei beiden Wertungsläufen die Tagesbestzeit von 4,00 Sekunden. Zusammen mit den Punkten aus der Gestaltungswertung bedeutete dies für das Team mit der Startnummer 30 den Gesamtsieg. Das zweite Team aus der Albert-Einstein-Schule, das unter der Startnummer 31 und dem Namen „Last Hour Racing Team“ mit den Mitgliedern Max Karamnow und Christian Kraft an den Start ging, erzielte die Höchstnote bei der Gestaltungwertung. Zwei gute Wertungsläufe sorgten insgesamt für den 2. Platz in der Gesamtwertung. Der Wanderpokal des Mercedes-Benz-Cup geht jedes Jahr an die Schule, deren Team mit seinem Fahrzeug die höchste Punktzahl aller teilnehmenden Schul-Teams erreichen konnte. Da der Wanderpokal auf diese Weise bereits zum dritten Mal an die Albert-Einstein-Schule verliehen wurde, bleibt er nun für immer an unserer Schule. Das Siegerteam und die Zweitplatzierten dürfen sich nicht nur über die entsprechenden Pokale freuen, sondern auch über 5 Tageskarten für den Europa-Park Rust. Pokale und Karosserien können im Schaukasten im Erdgeschoss der Albert-Einstein-Schule besichtigt und bestaunt werden.